Plakatierungsvorschriften für die Bundestagswahl

Da es in der Vergangenheit bei Wahlen immer wieder Beschwerden zur ungeregelten Plakatierung von Wahlwerbung gab, gelten für die kommende Bundestagswahl die folgenden Plakatierungsregeln:

Plakatierungsbeginn frühestens 6 Wochen vor der Wahl (14.08.2017)  an folgenden Standorten (siehe Karte):

 

  • Ortseingang Langgasse-Ost
  • Ortseingang Langgasse-West
  • Ortseingang Löschgraben

 Es gilt:

  • Plakatierung nur an den Straßenlaternen und den zusätzlich aufgestellten Pfählen an den Ortseingängen
  • Maximal ein Plakatpaar pro Mast / Pfahl
  • Jeweils maximal ein Plakatpaar pro Partei an den Standorten
  • Kein Plakatieren übereinander. Wird übereinander plakatiert, werden alle Plakate am Standort kostenpflichtig entfernt.
  • Keine Plakatierung an historischen Straßenlaternen des alten Ortskernes.
  • Verkehrsraum (Gehweg, Straße, Sicht) muss frei bleiben
  • Die Plakate sind spätestens 10 Tage nach der Wahl zu entfernen.

 

Martin Rupp

 - Bürgermeister -

zurück zur Übersicht